Am Sonntag, den 22.02.2015, führte eine Skitour mit hoher Sektionsbeteiligung (5 Mitglieder der Sektion Köngisberg, 3 Mitglieder anderer DAV-Sektionen) auf die Brecherspitze am Spitzingsee.

Trotz erneuter Nordstau-Lage mit kräftigem Schneefall bereits zur Anreise aus München machten wir uns zu acht auf den Weg nach Spitzing. Dort im Süden war der Schneefall noch nicht so richtig angekommen, hielt aber den gesamten Tag konstant an. Die Witterung hielt uns trotzdem nicht davon ab am Parkplatz des Kurvenliftes zunächst die Grundelemente einer Verschüttetensuche mit LVS zu wiederholen und zu üben. Einige Teilnehmer verwendeten ihr LVS zum ersten Mal und konnten praktische Erfahrungen in der Grob- und Feinsuche mit Hilfe ihres Gerätes sammeln. Zum Glück wurde der verbuddelte Rucksack als "Lawinenopfer" dank Sondierung und kurzer Schaufelpartie wieder gefunden.

Dann war es genug mit der Theorie - und wir machten uns auf den Weg Richtung Brecherspitze. Obwohl die Hänge vorwiegend gen Südwesten ausgerichtet sind, gab es noch erstaunlich viel Schnee. Die bereits aperen Flächen waren mit einer 1-2cm dicken Neuschnee-Schicht bedeckt. Der steile Gipfelhang ermöglichte es dann auch an seiner Aufstiegstechnik samt etlichen Spitzkehren zu feilen, bis wir dann nach ca. 1,5 h Aufstieg auf der westlichen Brecherspitze standen. Die Abfahrt über einen Nordhang Richtung Freudenreichalm ermöglichte es sogar noch den ein oder anderen lockeren Schnee zu erwischen. Nach einem kurzen Anstieg auf den Firstalm-Sattel trafen wir in der oberen Firstalm wieder auf die anderen Tourenteilnehmer, die den direkten Weg des Südwest-Hangs vom Gipfel aus genommen hatten. Das späte Mittagessen war wohl verdient. Danach entschlossen wir uns statt über die Aufstiegsroute einen kleinen Umweg in das Skigebiet zu machen, um die noch gut mit Schnee bedeckten Pisten für die restliche Abfahrt zu nutzen.

Diesmal kam eine beachtliche Gruppe der Sektion Königsberg zusammen, wir waren insgesamt 5 Mitglieder der Sektion! Es ist erfreulich zu sehen, dass das Interesse an unseren Skitouren steigt und motiviert uns, weiterhin Skitouren anzubieten. Es war wieder eine super Truppe, alles in allem ein super Tag!

Nepomuk Chucholowski

Gipfelfoto