Am ersten Juliwochenende 2021 haben drei Familien, davon eine „Gast-Familie“, mit 5 Kindern zwischen 4 und 10 Jahren eine Nacht auf der Schönfeldhütte in den Schlierseer Bergen verbracht und einige Berggipfel nahe der Hütte erwandert.

Los ging’s bei strahlenden Sonnenschein am Samstagvormittag vom Parkplatz an der Taubensteinbahn. Nach einem kurzen Stück am Spitzingsee entlang folgte der erste kurze Anstieg zum Spitzingsattel. Vom Spitzingsattel ging es über einen abwechslungsreichen Wandersteig weiter bergauf durch den Wald in Richtung Schönfeldhütte. Nach Querung des Waldes hat die Brotzeit in freien Almgelände oberhalb des Spitzingsees untermalt von Kuhglocken-Geläut besonders gut geschmeckt. Über die Almwiesen war es dann nicht mehr weit bis zur Schönfeldhütte.

Nach Zimmerbezug, erfrischenden Getränken und Kaiserschmarrn haben wir noch den Jägerkamp (1.746 m), den „Hausberg“ der Schönfeldhütte, in Angriff genommen. Die knapp 350 Höhenmeter haben die Kinder noch einmal gefordert. Einer Vierjährigen haben glücklicherweise Papas Schultern beim Aufstieg geholfen, während eine Fünfjährige hoch motiviert und ausdauernd den Gipfel selber erwandert hat. Zwei Sechsjährige hatten sich ca. 100 Höhenmeter unter dem Gipfel zum Umkehren entschieden, nur um dann nach knapp 100 Höhenmeter Abstieg wieder umzudrehen und am Ende den Jägerkamp doch noch stolz zu erreichen. Das Wandern mit Kindern ist bekannterweise wie eine Pralinenschachtel. Man weiß nie, was man bekommt. ;-) Nach dem Abendessen saßen wir noch bei einem kleinen Lagerfeuer zusammen bevor Regen einsetzte.

Am Sonntagmorgen begrüßten uns zunächst Wolken und Nebel sowie zu Beginn der Wanderung noch leichter Nieselregen. Von der Schönfeldhütte sind wir zunächst ein kurzes Stück bergab gewandert um an der Rauhkopfhütte den Weg an der Almwiese entlang bergauf in Richtung Rauhkopf einzuschlagen. Die Kinder konnten dank einiger Motivations-„Zuckerl“ den Anstieg erfolgreich bewältigen, am Rauhkopf (1.691 m) angekommen waren alle zufrieden. Mittlerweile war auch die Wolkendecke aufgebrochen und teilweise blauem Himmel und Sonnenschein gewichen.

Vom Rauhkopf ging es weiter zur Taubenstein Bergstation. Die Schaukeln wurden sofort in Beschlag genommen, während ein Teil der Eltern noch den Taubenstein Gipfel in Angriff nahm. Der Ausblick vom Taubenstein (1.692 m) über die Schlierseer Berge und das Spitzingseegebiet ist wunderbar.

Zum Abschluss des gelungenen Bergwochenendes sind wir in die Obere Maxlraineralm einige Höhenmeter unterhalb der Bergstation eingekehrt. Die Kinder hatten natürlich noch ausreichend Energie für den schönen Spielplatz und der Kaiserschmarrn war hervorragend. Nach den allerletzten Höhenmetern zurück bergauf zur Bergstation hat uns die nostalgische Taubensteinbahn gemütlich zurück ans Ufer des Spitzingsees gebracht.

 

   
     

 

Bericht von Sue Chucholowski